Freitag, 5. Juni 2009

Kärntner Soundboard 2





Nach dem grossen Erfolg des ersten Kärntner Soundboards freuen wir uns, das Kärntner Soundboard 2 präsentieren zu können. Vielen Dank für alle Wortspenden, die uns erreicht haben.

Da Kärnten zweisprachig ist, freuen wir uns über alle slowenisch- wie deutschsprachigen Beiträge (mail an: cyberjausn [at] gmail.com). Wiener, Ukrainer, und auch Steirer [etc.]: schickt Eure soundfiles für ein weiteres Backstube Soundboard. Viel Spass!

„Tuast schon wieda hamtrutzn?!“ – Frage, mit Unverständnis an eine Person gerichtet, die einen geselligen Abend verlassen will. (Nicht auf hochdeutsch übersetzbar, Umschreibung: „Sag bloß, du möchtest schon nach Hause gehen?“)

„Wås håstn jetz schon wieda fia an Tschatsch gekaft?“ (Umschrift: „Was hast du denn jetzt schon wieder für einen Tschatsch gekauft?“, Übersetzung: „Was hast du nur wieder für nutzloses Zeug gekauft?“)

„Ausred, valåss mi nit!“ (Umschrift:„Ausrede, verlass mich nicht!“) – Satz, der einer Person unterstellt, dass sie sich vor einer Verantwortung durch eine Ausrede drücken will. Übersetzung: „Du willst dich doch nur drücken.“

„Deine Stranggelen kånnst da sölba klaubm.“ Stranggelen: Fisolen (österr.), Grünbohnen (BRD). Der Satz drückt die Weigerung aus, für den Gesprächspartner selbige zu ernten. Übersetzung in etwa: „Deine Fisolen/ Grünbohnen mußt du dir selbst ernten.“

„A so a Tschriasche!“ Tschriasche: Kretin, dummer, einfältiger Mensch. Übersetzung in etwa: „So ein Idiot!“

„Die Hittn is jå total auf da Lemppa.“ die Hittn: das Gebäude. auf da Lemppa: in schlechtem Zustand. Alternative: zåmmgriessn (zusammengerissen). Übersetzung in etwa: „Das Gebäude ist ja in einem furchtbaren baulichen Zustand.“

„Wås isn dås fia a Tschåch?“ Tschåch: Mühe, Quälerei. Kontextabhängig kann diese Floskel vieles bedeuten und ist deshalb vielseitig einsetzbar. Beispiele: lange Fahrt oder Fußmarsch. Übersetzung in etwa: „Mann, ist das jetzt aber anstrengend.“

„So isses.“ Übersetzung z.B.: „Ja, genau!“

„Tu, wie spåt issn übahaupt?“ Tu: Du, aber als verstärkendes Anredeelement gebraucht. Übersetzung: „Kannst du mir bitte sagen, wie spät es eigentlich ist?“

„Mit dem Schas kånnst glei åbfåhrn.“ Schas: eigentlich „Furz“; übertragen Blödsinn, unrichtig, nicht funktionierend. Übersetzung in etwa: „Das kannst du vergessen.“ „Das klappt nie.“

„So a långa Lulatsch!“ Lulatsch: groß gewachsener, eher schlaksig wirkender Mann. Übersetzung in etwa: „Das ist aber ein großer Kerl!“

„A weats noch ane Wiaschtln?“ (Umschrift: „Werdet ihr noch Würstchen?“, Übersetzung: „Möchtet ihr noch Würstchen?“) – Zu beachten in diesem Satz ist (1) das Fragepartikel „a“, das vor Entscheidungsfragen gestellt wird (Ursprung aus der slowenischen Grammatik: „A boste še klobase?“), sowie (2) der unbestimmte Pluralartikel „ane“, der weder in deutscher noch slowenischer Grammatik existiert, sondern nur im Deutsch-Kärntner Dialekt, im Slowenisch-Kärntner Dialekt sowie in einigen anderen slowenischen Dialekten gebräuchlich ist.

„Mitn Franzi wårma am Berg obn.“ (Umschrift: „Mit Franz waren wir am Berg oben.“, Übersetzung: „Franz und ich waren am Berg.“) – Zu beachten in diesem Satz ist das Derivat der slowenischen dualen Verbform in der grammatikalischen Konstruktion. Das „wir“ bezeichnet in diesem Fall zwei Personen, von denen eine der/die Sprecherin ist, die zweite Person ist durch das „mit Franzi“ bezeichnet.

„Des weast jå wohl datrågn!“ (Umschrift: „Das wirst du ja wohl dertragen!“, Übersetzung: „Du bist doch kräftig genug, um das zu tragen!“) – Zu beachten in diesem Satz ist das Partikel da-, das vor Verben gestellt werden kann. Es drückt eine abgeschlossene Handlung aus bzw. – wie in diesem Beispiel – eine Aufforderung zu einer Handlung, die abgeschlossen werden kann. Weitere Beispiele: „I håbs nit aufedahobn.“; „I håb’s noch nit durchdalesen.“) Eine Verbindung dieser grammatikalischen Eigenart des Deutsch-Kärntnerischen zur Unterscheidung von vollendeten und unvollendeten Verbformen in slawischen Sprachen kann vermutet werden.

„Mah, mir tuan die Fiaß weh!“ (Umschrift: „Mir tun die Füße weh!“, Übersetzung: „Meine Beine schmerzen!“) – Zu beachten in diesem Satz ist die Verwendung der Wortes „Füße“ für Beine. Diese Verwendungsweise hat ihren Ursprung wahrscheinlich im Slowenischen, wo das Wort „noga“ ebenfalls Fuß wie auch Bein bezeichnet. Dasselbe gilt auch für das Wort „Hånd“ (pl. „die Hend“), das sowohl für Hand als auch für Arm steht (vgl. slo. „roka“ – Hand, Arm).

„I håb’s imma lei mit die Handsch ångegriffn!“ (Übersetzung: „Ich habe es immer nur mit Handschuhen angefasst!“) – Zu beachten in diesem Satz ist (1) das Wort „lei“ für „nur“, ursprünglich vom Slowenischen „le“ (dt. „nur“) sowie (2) die Verwendungen des Akkusativ mit der Präposition „mit“. Das Kärntner Deutsche hat eine generelle Tendenz, den Dativ durch den Akkusativ zu ersetzen, so auch mit den Präpositionen „bei“, „von“ etc.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Fiass: Stimmt - Brice hat mich auch gross angeschaut, als ich ihm eröffnet habe: mais bien sure il faut que je me rase les pieds!

Gruss aus Puchberg, Moni

Anonym hat gesagt…

Haha. Manche Witze brauchen lang, bis sie eine versteht...

Label Cloud

'Liquid Center' (1) 'Walter Benjamin' (1) 1.Mai (1) 18.November 1962 (1) 1815 (2) 1903 (1) 1910er (1) 1910s (1) 1912 (1) 1914 (1) 1918 (1) 1920 (1) 1920er (1) 1920s (1) 1928 (1) 1930er (1) 1930s (2) 1933 (1) 1935 (1) 1936 (1) 1970s (1) 1973 (1) 1977 (1) 1978 (1) 1980s (1) 1983 (1) 1984 (1) 20. Jahrhundert (1) 2007 (2) 2008 (4) 2009 (1) 2010 (1) 2012 (1) 21. Jahrhundert (2) 30er Jahre (1) 5 Easy Pieces (1) A.A. Milne (1) Abbildungen (1) Abfall (1) Abnehmen (1) about (1) Abriss (1) Abriß (1) advent (1) Ajoie (1) album (1) album cover (1) Alexander Rodchenko (1) Alexander Rodtschenko (1) Algerien (1) Algier (1) alt (3) altes Kochbuch (4) Amalie Schneider-Schlöth (1) Amanda Lear (3) amazing (1) analysis (1) Andreas Sommeregger (1) Andrés Verano (1) Anfang 20. Jahrhundert (1) animated gifs (4) anpflanzen (1) Apfelkuchen (1) Apollo 11 (1) Aprikosen nach Favoritenart (1) Arbeiter (1) Argentinien (1) armée (1) art (1) Augenzeuge (1) Ausspeisung (1) Austria (1) Avocado (1) Avocados (1) backstube (39) Bademode (1) bank secret (1) bar italiano (1) Basel (2) Basler Fasnacht (1) Basler Kochbuch (1) Basler Kochschule (1) Bedienungsanleitung (1) Belgrad (1) Belgrade (1) Benedict XVI. (2) Benedikt XVI. (2) Benehmen (1) Benoit XVI. (1) Bernhard Fleischmann (1) Bethel (1) Bielefeld (1) Bilder (1) birthday (1) Bischofsbrot (1) Blitzkuchen (1) Blogtip (1) Brillat-Savarin (1) Brockhaus (1) Brockhaus' Konversations-Lexikon (1) Brunnenmarkt (1) Brüssel (1) Bruxelles (1) buddhino (1) budino (1) Bulgaria (1) Bulgarien (1) Burgenländer Kipferl (1) Butterkeks (1) café (1) Carneval (1) carnival (1) Charles Darwin (1) Chet Huntley (1) Chienbäse (1) Chienbäseumzug (1) christmas (1) Chrysler building (1) Chuck Norris (1) clubblumen (1) coffee (1) comic (1) coming to terms with the past (1) comparison (1) constructivism (1) contact (1) contest (2) Croatia (1) cukkinis sütemeny nemetül (1) Cutaway (1) cyberjausn (3) Dagobert der gute Geist (1) Darwin (1) Das Buch vom Sauerkraut (1) Das häusliche Glück (1) das_ist_österreich (4) Datteltorte (1) Dauer (1) De Niro (1) Definition (1) Delta Force (1) demolition (1) dépôt (1) Der einsame Hirte (1) Dessert (1) Dialekt (2) Diane Keaton (1) Diät (1) diletantics (1) disco (1) domain (1) Dresdner Christstollen (1) duša (1) dvd (1) e-mail (1) easter (2) Eiernudeln (1) Einkauf (2) einkaufen (2) Einkaufen mit der Backstube (1) Einkaufszettel (1) Eis (1) Eisenbahn (1) ejercito argentino (1) Else Wengerek (1) Elsgau (1) EM (1) Empire State building (1) english (42) Erbsensuppe (1) erinnerung (2) Ernährung (1) essen (1) eumig (1) Eurovision (1) Eve Sommeregger (1) facebook (3) facsimile (3) Falsche Butterbrote (1) Familienbild (1) Far breton (1) Fasnacht (2) Fasnachtsküchlein (1) Feldküche (1) Fernsehen (1) Fettleibigkeit (1) film (6) Filmdialog (1) filmprojektor (1) Fische (1) Fischklopse (1) flachs (1) flachsherstellung (1) flachsproduktion (1) Flakturm (1) Flaktürme (1) Flat Iron (1) florence (1) Florenz (1) Fondor (1) food (5) football (1) former yugoslavia (1) fotos (6) français (1) Frankfurter Pudding (1) Frau Scherr (1) Frauenbild (1) freiwillige selbstkontrolle (1) Frohe Ostern (2) Frühling (1) Frühlingsgericht (1) FSK (1) Funktion (1) Fussball (1) future (1) future of facebook (1) Gabel (1) Gabriele (1) Gala-Diner (1) Galadiner (1) Galettes de guerre (1) Gamasche (1) Gasthauskultur (1) gauffres dures (1) Gefrorenes (1) gegen (1) gegenseitige (1) Gentzgasse (1) georg (1) Georg Andreas Böckler (1) gerita (1) Germteig (1) Gertrud Altorff (3) Geschichte (2) getippt (1) Gheorghe Zamfir (1) gibanica (1) gifs (4) gift shop (1) GKTS (1) Gleichschwertörtchen (1) Gleichschwertorte (1) Gogelhopffen (1) google translates (2) Gott (1) Gott im Internet (1) graffiti (1) group (1) Grützwurst (1) Gugelhupf (2) Gustav Klimt Thermo Suit (1) Haferflocken (1) handgeschrieben (4) handgeschriebene Rezepte (32) handschriftlich (1) handwritten recipes (6) handy (1) Happy Easter (1) hase (1) Hasen (1) Haushalt (1) Hausmüll (1) Hefegugelhopf (1) Hefegugelhupf (1) Hefeplinsen (1) Heidelbeeren (1) Heilige Drei Könige (1) Helmut Qualtinger (1) hendl (1) Herr Karl (1) Herrgott (1) Herstellung (2) hildegard stotter (2) Hilfe (1) Himbeersaft (1) historisch (2) historische (1) historische Texte (2) historisches Kochbuch (2) history (1) Hitler (1) hoes (1) how do you feel? (1) http://diletantics.tumblr.com (1) Hutterer (1) Hutterische (1) image (1) impressum (1) in_english (1) in-house (1) Inhaltsangabe (2) Internetpräsenz (1) irschen (1) Italian bar (1) Italien (2) Italy (2) Jack Nicholson (2) James Last (1) Jause (1) Joghurt (1) Joghurtsuppe (1) johann peter hebel antiquariat (1) John E. Staehelin (1) josef kleindienst (1) Joyeuses Pâques (1) Jüdische Volksstimme (1) Juedisches Nachrichtenblatt (1) jugendschutz (1) Jugoslavien (1) Jugoslawien (1) kaernten (1) Kaffee (1) Kaffeepudding (1) Kaisers Schatzkästlein (1) Kaiserschmarren (1) Karamellpudding (1) Kärnten (5) kärntner (5) Kärntnerisch (1) Kartoffel (1) Kartoffelauflauf (1) Kartoffelgulasch (1) Kartoffelklösse (1) Kartoffelpuffer (1) Kaufkraft (1) kekse (2) Kirche (1) Klaus Kinski (1) Kleidung (1) Kleine Piroggen (1) Kleine Zeitung (1) Kleinigkeit (1) Kletzenbrot (1) Klingelton (1) Kniebläze (1) Knorr (1) Kochbuch (3) kochen (1) Kochkultur (2) Kochrezepte (1) Kodak (1) Kodak Ektachrome (1) koelnbreinsperre (1) Königsberger Klopse (1) Konsum (2) Kougelhopf (1) krautwürstel (1) Kriegsrezepte (1) Kroatien (1) Kürbis (1) Kurzrezepte (1) längster Film der Welt (1) language (1) Lasagne (1) Le Desir (1) Leberentgifter (1) Lebkuchen (3) Lebzeltbusserl (1) Leonberg (1) Liste (1) living (1) Löwenzahn (1) Löwenzahnsuppe (1) LP (1) Lugner City (1) Lynch (1) Maggi (2) Maiskuchen (1) Malaj (1) malta (1) man on moon (1) Mandeltaler (1) Margarethe Spörlein (2) Marianne Susanne Kübler (1) Marie Susanne Kübler (1) Mark 610 D (1) Marokko (1) Marterl (1) metro (1) miele (1) Militär (1) Minestrone (1) Mittel (1) modem (1) Modemgeräusch (1) Modemton (1) Mondlandung (1) moni (1) moni and georgs backstube (3) moni und georgs backstube (2) moonwalk (1) Moosschokolade (1) moscou (1) moscow (1) moskau (1) mp3 (3) Mubarak (1) Mülhauser Osterbrod (1) Mürbteig (1) music (1) Mussolini (1) My Alphabet (2) Nachbarn (1) nationalratswahl 1962 (1) neighbor (1) neighour (1) neuigkeiten (1) new york (2) news (1) Nikolaus Harnoncourt (1) Nusspotize (1) Nusspotizze (1) Nützliche Haus- und Feldschule (1) Oberrheinisches Kochbuch (2) Obstkuchen (1) Obsttorte (1) old (2) Opiumschokolade (1) original (1) Originalton (1) Osei (1) Oskar Seidenglanz (1) Osterbrot (1) osterhase (2) Osterkuchen (1) ostern (5) övp (1) Paletot (1) pasta (1) Pasta asciutta (1) Pasta schutta (1) Photoalbum (2) photos (7) Physiologie des Geschmacks (1) Piraten (1) Plastron (1) Plattencover (1) Plattenhüllen (1) pochettes (1) Poek van Ster (2) pope (2) Porrentruy (1) portada (1) Portugieser Pudding (1) poster (1) Preis (1) preiswert (1) prekmurska gibanica (1) price (1) Prinzessrock (1) Private Erinnerung (4) Produktion (1) projector (1) Proletariat (1) psychiatric clinic (1) Psychiatrie (1) Pu der Bär (1) Pudding (2) quarter finals (1) Queen (1) rabbit (1) Ragù (1) rahmkoch (1) Raketenantrieb (1) Ratatouille (1) RCA (1) recettes manuscrites (1) recipe (5) recipes (2) record (1) Regimento n°4 de Artilleria Armada (1) Rehrücken (1) Reichsverband Deutscher Sauerkrautfabrikanten (1) Reindling (3) Reise (1) Reisephotographie (1) religion (3) reportage (1) rezept (25) rezepte (14) ringtone (1) Robert Blake (2) Rom (1) Roma (1) Rome (1) Rosinen (1) Rotkohl (1) Rumänien (1) rumänisch (1) Russenstiefel (1) Russian (1) Sachertorte (1) Saft (1) Sainte-Croix (1) Salzgurken (1) Sauerkraut (1) Schneenockerl (1) Schneenockerln (1) Schokolade (2) Schokoladekonfekt (1) Schokoladenfabrikation (1) Schokoladenherstellung (1) Schokoladenkuchen (1) Schokoladepudding (1) Schreibmaschine (3) Schweissfüsse (1) Schweiz (5) Schweizer Bankgeheimnis (1) Schweizer Essen (1) Serie (1) shamanism (1) shopping (2) shopping lists (1) Siebenbürger Art (1) skype (1) slide show (1) Smoking (1) sociology (1) Sommerkleidung (1) Song Contest (1) sound (2) soundboard (2) soundfile (2) Soziologie (1) Spaghetti (1) Spangenschuhe (1) Spanischer Wind (1) Speck (1) spittal (1) Sprach-Brockhaus (1) Sprache (2) spring (1) Stachelbeersuppe (1) Staehelin (1) Stähelin (1) statistics (1) Statistik (1) Steckrüben (1) steiermark (2) steirischer (1) Stoffwechselkrankheiten (1) Strandanzug (1) Strasbourg (1) Strassburg (1) Studie (1) Stulpenstiefel (1) Stutzen (1) Suisse (1) super 8 (1) Swiss (2) Switzerland (3) Systematik (2) Tändelschürze (1) Tanta Breda (1) Tarnowitz (1) Tarnowskie Góry (1) Telefon (1) Telephon (1) texte (4) texts (1) The Tenant (1) Three Kings (1) thymian (1) Tiere (1) Tischmanieren (1) Tod (1) tödliche Unfälle (1) Topfenauflauf (1) Tourismus (1) tourist (1) Tschick (1) turista (1) Türkei (1) Turkey (1) türkische Jogurtsuppe (1) twitter (2) typewriter (1) u-bahn (1) Ulster (1) underground (1) united nations (1) Utopia (1) Utopie (1) Vanillekipferl (1) Vanillepudding (1) venedig (1) venice (1) Vergangenheitsbewältigung (1) video (3) Vienna (3) Viertelfinale (1) villa manin (1) vintage (1) visitors (1) Volksküche (1) votes (1) voting pattern (1) Wahl (1) Wahlverhalten (1) Wahlwerbung (1) Was ist Österreich (1) was wir vor uns haben (1) weihnachten (1) Weihnachtskekse (1) Weihnachtsrezepte (1) Weihnachtsstollen (1) Weltmilchtag (1) Werbung (2) Wernher von Braun (1) Wert (1) Wien (3) Wien Währing (1) Winnie-the-Pooh (1) wohnen (1) workshop (1) Wr. Suppen- und Thee-Anstalten (1) written by hand (1) Wurmschokolade (1) Würze (1) wurzelfleisch (1) xmas (1) Yoghurt (1) Yoğurt çorbası (1) Yugoslavia (1) Zacuscă (1) Zaunerstollen (1) Zigaretten (1) zitronen (1) zitronenhuhn (1) Zucchini Loaf (1) Zwischenmahlzeit (1)